Rückblick | Youngtimertreffen im Stockental vom 05.06.2017



Youngtimertreffen sind vor allem in der Schweiz eher dünn gesät – jedes Jahr finden gerade mal zwei bis drei solcher Treffen statt. Umso mehr ist es wichtig, diese Treffen fett im Terminkalender hervorzuheben. Eines dieser Treffen ist das jährlich stattfindende Youngtimertreffen in Niederstocken/BE, welches bereits seit ein paar Jahren einmal im Jahr stattfindet. Wir waren da.

Über eine ansonsten eher unscheinbare Einfahrt wird man vom Einweiser zum Gelände des TCS-Fahrsicherheitszentrums geleitet. „Aussteller oder Besucher?“ wird die einzige Frage sein, die es hier zu hören gibt. Eine angenehme Abwechslung zu Kommentaren wie „Der ist doch noch viel zu neu!“ oder „Zum Besucherparkplatz gehts da lang!“, wie man sie als Fahrer eines Beinahe-Oldtimers an so manchem Oldtimertreffen zu hören bekommt.



Selbst bei schlechtem Wetter wie am vergangenen Montag muss man anscheinend früh aufkreuzen, um sich einen Platz an der „Pole-Position“ zu sichern. Schön zu sehen, dass in Regen in der Szene kein Grund fürs Nichterscheinen ist. Abgesehen davon: Kurz nach Mittag setzte der Regen für den Rest des Treffens aus. So konnte man die ausgestellten Youngtimer noch besser bestaunen.

Unter den Youngtimern (es galt eine Baujahrbegrenzung für Fahrzeuge bis Baujahr 1995) war ein bunter Fahrzeugmix verschiedener Marken vorzufinden; VW und BMW bildeten allerdings die Mehrheit der ausgestellten Youngtimer. Nebst häufig anzutreffenden Klassikern waren auch einige Exoten und Raritäten vorzufinden. Alleine dafür lohnte sich der weite Anfahrtsweg.

Impressionen des Youngtimertreffens haben wir in unserer Photogalerie zusammengefasst.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.