Rückblick: Winterausfahrt (15.12.2019)



Als 11. Ausfahrt in diesem Jahr fand am 15. Dezember die Winterausfahrt im Jura statt. Die frühlingshaften Temperaturen luden manchen Teilnehmer dazu ein, den Oldtimer, bzw. Youngtimer aus der Garage zu nehmen.

Um 08:30 Uhr in der Früh fanden wir uns am Treffpunkt in Balsthal ein. Unter den insgesamt 30 Teilnehmern mit 19 Fahrzeugen durften wir auch ein paar Neuzugänge willkommen heissen. Nach einem kurzen Briefing gings los in Richtung Scheltenpass. Hier und da ein paar Schneeresten, doch so richtig winterlich wurde es auch nahe der Passhöhe nicht; dafür bot sich ein schönes Panorama sowie eine verkehrsarme Strasse. Im Kanton Jura angekommen, führte die Route nun über trockene Strassen durchs Val Terbi und via Courrendlin über Nebenstrassen nach Bassecourt. Während der anschliessenden Fahrt durch die beschauliche Schlucht von Pichoux, vorbei an Felswänden und Wasserfällen, konnte man sich gut vorstellen, wie es dort bei winterlichen Verhältnissen aussehen würde.


Vorbei am ehemaligen Kloster von Bellelay ging die Fahrt weiter nach Tramelan und anschliessend über den Mont Crosin nach Saint-Imier. Den Kaffeehalt legten wir nach einer über anderthalbstündigen Fahrt bei der Schokoladenfabrik Camille Bloch in Courtelary ein. Bereits bei den ersten Benzingesprächen unterhielt man sich unter anderem über die während der Fahrt am Strassenrand gesichteten Youngtimer.

Weiter gings in Richtung Chasseral und anschliessend quer durchs Val de Ruz. Über einen Umweg über den Col de la Tourne führte uns die Route ins Val de Travers, wo wir im Restaurant der ehemaligen Asphaltminen La Presta Hausspezialitäten wie den im Asphalt gekochte Schinken oder das Absinth-Parfait genossen. Eine anschliessende Führung durch den noch begehbaren Teil der Minen rundete diesen Ausflug ab.

Alle Fotos der Winterausfahrt findest Du in unserer Fotogalerie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.