Slider

Das Youngtimer-Netzwerk der Schweiz

www.youngtimer-connection.ch

Das Youngtimer-Netzwerk der Schweiz

Rückblick: Winterausfahrt vom 19.12.2021

Nach zwei Jahren fand am vergangenen Sonntag die nun fünfte YC-Winterausfahrt statt. Auch in diesem Jahr war das Interesse bereits im Vorfeld gross: Mit 28 Teilnehmerfahrzeugen wurde schliesslich der Rekord von 26 Fahrzeugen aus dem Jahr 2018 sogar noch getoppt.




Kaum um 8:15 Uhr am Treffpunkt in Kölliken eingetroffen, war bereits rund die Hälfte der Teilnehmer vor Ort. Unter den zahlreichen Teilnehmerfahrzeugen handelte es sich bei mehr als der Hälfte um Youngtimer und Oldtimer, die auch im Alltag bewegt werden. Eine solche Ansammlung nicht mehr ganz alltäglicher Autos sorgt sowohl für neugierige Blicke als auch interessante Gespräche. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass auch dieses Mal einige Teilnehmer dabei waren, die zum ersten Mal an einer YC-Ausfahrt teilnahmen, u.a. die Boxerfreunde mit ihren Alfa Romeo 33. Dass wir den Teilnehmerrekord erzielen konnten, war für mich auch gerade in dieser Zeit etwas erstaunlich. „Es findet ja ansonsten nichts statt!“, meinte einer der Teilnehmer. Wie Recht er doch hat. 🙂




Um 9 Uhr gings los. Kaum losgefahren, kam uns im Uerkental ein bereits von Weitem erkennbarer Citroën mit gelben Scheinwerfern entgegen. „Ach ja, der gehört auch zu uns!“, kurzerhand schloss er sich der Gruppe an. Über eine Nebenstrasse führte der erste Teil der Route via Zofingen über die Aarebrücke in Murgenthal zum zweiten Treffpunkt nach Egerkingen. Je nach Blickwinkel sah der dortige Parkplatz dank der YC wie eine Szene aus dem Jahr 2001 oder früher aus.

Nach einer kleinen Stärkung, erneuten Benzingesprächen und zwei zusätzlichen Teilnehmern führte die Route via Bärenwil und die Breitehöchi in Richtung Passwang. Hier wurde die Ausfahrt ihrem Namen gerecht: Schnee links und rechts, doch das beeindruckendste Winterpanorama bot ein kurzer Abschnitt vor der Passhöhe Passwang über dem Nebelmeer. Auf der anderen Seite des Passes erwartete uns zwar kaum Schnee, dafür aber reichlich Sonne. Über weitere Umwege durchs Schwarzbubenland gelangten wir zum dritten Treffpunkt in Aesch.

Nach einer kurzen Pause starteten wir zur dritten und letzten Etappe nach Maisprach, die zunächst mit der kurvenreichen Gempenstrasse begann und über Gebirgszüge der Baselbiets führte. Hier und da gabs von Passanten auch ein sympathisches „Daumen hoch“ – das gefällt auch uns. 🙂

An dieser Stelle wünschen wir Euch fröhliche Weihnachten und alles Gute fürs kommende Jahr! Wir sehen uns bestimmt wieder an einer Ausfahrt und/oder am Youngtimer-Stammtisch!

Viele Grüsse
Sven

Alle Fotos der Winterausfahrt findest Du in unserer Fotogalerie.