Rückblick | Saisoneröffnungsfahrt vom 14.04.2019



Wie jedes Jahr fand auch am vergangenen Sonntag die Saisoneröffnungsfahrt statt. In diesem Jahr führte sie uns nicht wie gewohnt in die Ostschweiz, sondern in die Region Gantrisch. Die Wetterberichte sagten Schneefall voraus. Grund genug, nicht mit dem Youngtimer teilzunehmen? Ach was!

Möglicherweise war es einfach die Tatsache, dass viele von uns im April nichts mehr mit Winter (und alles was damit verbunden ist) zu tun haben möchten. Vielleicht hatten wir einfach mit viel Geduld auf den Saisonstart gewartet und den lassen wir uns nicht so einfach durch etwas Schneefall vermiesen.  Immerhin: Von den 19 Teilnehmerfahrzeugen machte nur ein überschaubarer Teil von der ausnahmsweise angebotenen Option „(modernes) Winterauto anstatt Youngtimer“ Gebrauch. Schön, wenn sogar mittlerweile zu Oldtimer gewordene Youngtimer wie der VW Passat der ersten Generation, ein Audi 80 oder ein BMW E30 Touring so gefahren werden, wie sie einst im Alltag verwendet wurden.

Bereits nach dem Start führte uns die 1. Etappe ins Gebirge. Was zunächst noch mit grünen Wiesen begann, glich letztendlich dem tiefsten Winter mit von Schnee bedeckten Nadelbäumen und Strassen. Ja, nicht einmal an der Winterausfahrt im vergangenen Jahr sah es so aus. 😉 Noch eindrücklicher war die Szenerie dann, wenn man hinter besagten Autos fahren durfte – ein in der heutigen Zeit seltenes Bild. Auf dem Gurnigel angekommen, konnten wir etwas Winterluft schnappen und ein paar Schnappschüsse von unseren Autos im Schnee machen.



Nach einer kurzen Kaffeepause knüpften wir an die 2. Etappe an, die wieder zurück ins Flachland führte. Auf dem Weg zum Restaurant entdeckte man am Strassenrand hier und da einen Youngtimer in teilweise sehr schönem bis kompostierbarem Zustand. Der Mittagshalt im Gasthof zum Schütz bot die ideale Gelegenheit für Gespräche über unsere Autos, aktuelle Baustellen auf vier Rädern und weitere unterhaltsame Themen.

Die 3. Etappe führte uns durch abgelegene Ortschaften ins Emmental, die man als Auswärtiger mit kleinster Wahrscheinlichkeit kennt. Von manchen Strassen aus ergab sich ein richtig eindrückliches Panorama, das man auch eher selten zu Gesicht bekommt. Auch das ist einer der Faktoren, weshalb es sicht lohnt, an einer Youngtimerausfahrt teilzunehmen – man lernt immer wieder neue Teile der Schweiz kennen. 🙂

Vielen Dank an Manuel und Stephan fürs Organisieren dieser schönen Saisoneröffnungsfahrt.

Alle Fotos der Saisoneröffnungsfahrt findest Du in unserer Fotogalerie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.