Rückblick: Spontane Sommerausfahrt im Schwarzwald vom 01.08.2020



Fernab von Feuerwerken und Böller fand am vergangenen Samstag die spontane Sommerausfahrt im Schwarzwald statt. Mit fünf jüngeren Youngtimer traten wir die Ausfahrt über ein paar der höchsten Pässe im Schwarzwald an.

Während der Wetterbericht bereits Tage zuvor den ganzen Tag bis in den späten Nachmittag Sonnenschein prophezeite, sah die Realität bereits auf der Hinfahrt zum Treffpunkt in Kandern etwas anders aus: Regen, und nicht gerade wenig davon. Bereits nach einigen Kilometern besserte sich das Wetter rasch. Auf verkehrsarmen Strassen gings über Umwege in Richtung Kleines Wiesental, anschliessend über den St. Antoni-Pass nach Todtmoos und von dort via Weißenbachsattel zum ersten Ziel: Belchen-Multen.



Beim Kaffeehalt stehen normalerweise Benzingespräche auf dem Programm; in diesem Fall waren es eher Kühlwassergespräche – diejenigen, die dabei waren, wissen wieso. 😉

Die zweite Route führte über den Belchen ins Münstertal und anschliessend über den Schauinsland-Pass zum Ziel im Ortsteil Giesshübel. Unter normalen Umständen hätte genau an diesem Tag das Bergrennen „Schauinsland Klassik“ stattgefunden. Stattdessen lieferte die Youngtimer-Connection ein adäquates Ersatzprogramm.

Apropos Ersatzprogramm: Da derzeit Old- und Youngtimertreffen auch weiterhin kaum stattfinden, lohnt es sich, sich regelmässig auf unserer Webseite, oder noch besser per Newsletter, über Neuigkeiten wie spontane Ausfahrten zu informieren. Bei uns ist immer etwas los.

Alle Fotos der spontanen Sommerausfahrt im Schwarzwald findest Du in unserer Fotogalerie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.